Eurobot 2012 Nachtreffen

Am 20.10.2012 waren alle Eurobot Teams aus Deutschland nach Mannheim zum Eurobot Nachtreffen eingeladen. Gekommen sind der RCA aus Aachen, die TURAG aus Dresden und natürlich der Gastgeber das Team Greenbirds aus Mannheim. In heiterer Runde wurden Erfahrungen ausgetauscht, gefachsimpelt und einige Testspiele vorgeführt.

eb12_nachtreffen

Eurobot 2012 – Pinky und Brain

Die Semesterferien sind vorbei, die neuen Studenten sind da und die Regeln für den Eurobot 2013 sind auch rausgekommen. Mit anderen Worten: Bei uns in der TURAG ist wieder ordentlich etwas los. Und während wir schon fleißig am Tüfteln, Planen und Konstruieren für die neuen Aufgaben sind, möchten wir doch noch einmal unsere beiden Roboter Pinky und Brain, mit denen wir am Eurobot 2012 teilgenommen haben, präsentieren. Ein besondere Dank geht auch noch einmal an unsere Sponsoren und die TU Dresden, ohne die all dies nicht möglich wäre. Vielen Dank!

Fotos vom deutschen Vorausscheid in München

Der dt. Vorausscheid in München ist zwar bereits eine Weile vergangen, aber wir hatten ja versprochen ein paar Bilder nachzuliefern. Auf der Eurobot 2012-Seite sind auch ein paar neue Infos, Nahaufnahmen der Roboter und ein Video aus München dazugekommen.
Derzeit arbeiten wir am diesjährigen Sponsorenvideo, was sicher nicht mehr lange auf sich warten lässt.

4. Platz beim Deutschen Eurobot Vorentscheid

EB2012_LogoAm Samstag den 12.05.2012 haben wir am Deutschen Eurobot Vorentscheid in München teil genommen. Dort belegten wir mit unseren Robotern „Brain“ und „Pinky“ den 4. Platz! Doch das reicht leider nicht für die Qualifikation für den internationalen Eurobot in Frankreich.
Nach vielen spannenden Spielen haben unsere Roboter die Runde der besten vier erreicht. Das Halbfinale gegen den jetzigen Deutschen Eurobot Vizemeister – die Greenbirds – verloren wir klar.
Jedoch ging das kleine Finale über spannende 3 Runden, wobei wir die erste souverän für uns entscheiden konnten.
Leider gab es in der 2. Runde eine kleine Kollision, wodurch Brain wohl ein wenig neben sich stand. Daher musste die 3. Runde das Spiel entscheiden.
Doch auch in dieser war uns das Glück nicht hold. Durch eine CD, die sich an den Armen verklemmte, blockierten die Armservos, die dadurch unbenutzbar wurden.
Mit einem 4. Platz beenden wir also den Deutschen Eurobot Vorentscheid in München.
Trotz allem haben wir viel Spaß gehabt, eine Menge gelernt und bedanken uns für die Gastfreundschaft und für einen sehr gut organisierten Wettbewerb in München.
Bilder werden folgen!

Deutscher Vorentscheid 12.05.2012

Die ersten Spiele der Vorrunden des Deutschen Eurobot Vorentscheides sind ausgelost, der LIVESTREAM ist geschalten und unser Roboter „Brain“ wurde bereits gestern homologiert.

In diesem Beitrag sind die Ergebnisse und Ereignisse nachlesbar.

Am Deutschen Vorentscheid des Eurobot 2012 teilnehmende Teams:

Spielplan

Zeit Spiel Team1 Team2 Ergebnis
10:30 1 Montefiore vs. TURAG 40 : 16
11:00 1 TURAG vs. M.O.G.U.E.R.A ungewertet 1 : 0
11:40 2 ÃT[n]OS vs. TURAG 0 : 25
12:20 3 TURAG vs. Leobot 33 : 14
14:20 4 Flamingos vs. TURAG 18 : 39
16:00 5 TURAG vs. RCA 12 : 36
16:50 HF2 Green Birds vs. TURAG 31 : 12
Kollision der Roboter
Kollision der Roboter

1 Da der Roboter vom Team M.O.G.U.E.R.A mit unserem kollidiert ist und deren 2. Roboter mit Notaus gestoppt werden musste, bekommen wir noch eine nächste Chance gegen ÃT[n]OS
2 Halbfinale

Wir sind angekommen…

… in München, wo dieses Jahr der nationale Ausscheid für den Eurobot stattfindet.

Nach 4 Stunden zusammengezwängter Autofahrt sind wir nun endlich vor Ort und bereiten uns auf die bevorstehende Homologation mit Pinky und Brain – unseren beiden Robotern – vor.
Wir haben einen Raum mit einer Spielplatte gestellt bekommen und können dort testen. Unsere eigene kleine „Zentrale“ haben wir im Foyer aufgeschlagen.

Auch dieses Jahr gibt es noch ein dutzend Fehler zu beseitigen, die sich eingeschlichen haben. So haben sich hier gleich alle an die Arbeit gemacht und suchen unter Hochdruck nach dem letzten Bug.

Update: Brain ist erfolgreich homologiert. Fehlt noch Pinky!

Der Roboter ist da!

eb12_neuerbot…und kann verkabelt und in Betrieb genommen werden.
Es beansprucht für gewöhnlich eine Menge Zeit, um alle Kabel zu verlegen und zu konfektionieren oder Aderenden mit Crimp-Kontakten zu versehen. Und dann müssen noch Teile angepasst werden, die Platinen eingebaut und auf Kurzschlüsse getestet werden.
Kurzum: es ist noch eine Menge zu tun, aber wir riskieren schon mal einen kleinen Blick und präsentieren das erste Foto vom Skelett unseres neuen und noch namenlosen Roboters.

Wir nehmen am Eurobot 2012 teil

EB2012_Logo

Die Roboter werden in diesem Jahr zu Piraten, die sich mit ihren Schiffen auf Schatzsuche begeben. Dabei ringen sie mit anderen Piraten um den größten Schatz der Peanut Insel. Große Mengen an Gold und Münzen warten auf sie. Werden die Piraten die Schatzkarte finden, oder müssen sie, auf einer einsamen Insel gestrandet, alle Hoffnung in eine Flaschenpost legen?

Zumindest allein werden sie nicht sein, denn dieses Jahr darf jedes Team zwei Roboter gleichzeitig auf die Suche nach den verborgenen Kostbarkeiten schicken. Wir sind deswegen fleißig am Konstruieren und unsere gerade fertig gewordene Spielplatte wartet schon auf die ersten Tests des Roboters… Oder vielleicht auch der Roboter?

In der Mitte der Platte befindet sich die Peanut Insel. Auf diesen stehen zwei Totems, die zu Beginn des Spiels voller Münzen und Goldbarren sind. Im „Meer“ darum werden zusätzliche Elemente verteilt sein. Es gilt nun die Schätze schnell zu sammeln und im eigenen Schiff (braune Flächen links unten bzw. rechts oben im Bild) zu verstauen. Dabei darf natürlich auch aus dem Ladedeck des anderen Teams gestohlen werden. Also ist Vorsicht geboten, denn am Ende zählen nur Münzen und Goldbarren, die im eigenen Schiff liegen. Zusätzliche Punkte können durch werfen von Flaschenpost (der eigenen Farbe; dazu jeweils die Hebel unter den Flaschen links betätigen) und das Aufdecken der Schatzkarte (fehlt noch; ansonsten über der Bande am Halbkreis) errungen werden.
Dass das Meer sich gut befahren lässt, hat Scrat schon bewiesen. Ob man allerdings wieder Punkte für Türme bekommt, ist fraglich.