WM-Videos

Zwei Videos von der WM in Astrakhan, Russland:

Das erste zeigt Scrat im Spiel gegen den Roboter des Teams  ClubElek. Bei diesem Spiel konnten wir den Wettbewerbsrekord mit 340 Punkten aufstellen:

Im zweiten Video tritt Scrat im Viertelfinale gegen den Roboter des Roboterclub Aachen an:

Wir sind wieder da…

Nach sechs Tagen in Astrakhan/Russland sind nun alle Teammitglieder, alle Koffer und unser Roboter Scrat wieder gut in Dresden angekommen.

Auch die Weltmeisterschaft ist für uns ein Erfolg gewesen: Wir sind das drittplatzierte Team der WM und unser Roboter Scrat wurde von vielen Seiten gelobt, bewundert und bis zuletzt sogar als Favorit gesehen.

Wir danken allen, die uns unterstützt haben!

Wir sind Dritter der Eurobot-WM 2011!

eb11_WM-Teamfoto

In den folgenden Wochen werden wir Scrat auf verschiedenen Veranstaltungen auch im Raum Dresden präsentieren können. Alle Interessierten sind eingeladen.eb11_X-ray-Scrat

Finalrunden in Astrakhan – Teil 2

Bis ins Halbfinale schafften es nur die Teams „RRT“ aus Österreich, „UNICT“ aus Italien, „Scholar’s Mate“ aus der Schweiz und wir. Weitere starke Konkurrenten wie der „RCVA“ aus Frankreich oder das „RoboRacingTeam“ aus Österreich waren bereits ausgeschieden. Voller Zuversicht starteten wir also in unser Spiel gegen „RRT“. Hier fehlte uns jedoch das Quäntchen Glück. Der Roboter von RRT verschob erfolgreich einen unserer Türme und konnte gleichzeitig seine Türme vor Scrat beschützen: Das Halbfinale verloren wir mit 220:150 Punkten. 
Damit blieb uns nur noch das Spiel um Platz Drei. Gegen das Team „Scholar’s Mate“ konnte „Scrat“ aber nochmal zeigen, was er kann: Das kleine Finale konnten wir für uns entscheiden.

Wir sind Dritter der Eurobot-WM 2011!

Im Finale lieferten sich die Roboter der Teams „RRT“ und „UNICT“ vier Entscheidungskämpfe, bevor endlich feststand, dass der RRT der neue Eurobot-Weltmeister ist. Herzlichen Glückwunsch!
Nach Ende des Wettbewerbs wurden alle Teams und insbesondere die Sieger auf der vorbereiteten Bühne geehrt. Anschließend gab es noch einmal für alle die Möglichkeit sich unseren Roboter aus der Nähe zu betrachten und Fragen zu stellen: das Interesse an Scrat war ungebrochen!
Zum Abschluss des Eurobot 2011 wurde am Abend des 02.07.2011 am Strand der Wolga ein Abschiedsfest veranstaltet, bei dem sich alle Teams in entspannter Atmosphäre unterhalten oder einfach miteinander feiern konnten.

 

 

Finalrunden in Astrakhan – Teil 1

Nach zwei Tagen, in denen nur die Vorrundenspiele ausgetragen wurden, finden heute die KO-Runden statt. Der gute Punktevorsprung, den sich unser Roboter „Scrat“  bisher erarbeitet hat, ist nun nicht mehr von Bedeutung. Jedes Spiel muss gewonnen werden, um dabei zu bleiben!
Neben uns konnte sich auch das Team aus Aachen für das Achtelfinale qualifizieren. Das Team aus Ludwigshafen teilte sich den 16. Platz mit einem weiteren Team. Durch den direkten Vergleich der während der fünf Vorrundenspiele erreichten Punkte wurde das Team „Electropionieer“ aus Serbien jedoch bevorzugt und den Ludwigshafener blieb der Einzug ins Achtelfinale leider verwehrt.

Der Ablauf während der Finalrunden ist beim Eurobot strikt festgelegt: Im Achtelfinale trifft der Vorrunden-Erste auf den Vorrunden-Sechszehnten, der Zweite auf den Fünfzehnten, usw. Für uns stand im Achtelfinale damit das Team „Electropioneer“ aus Serbien als Gegner fest.
Für unseren Roboter „Scrat“ war das jedoch kein Problem: Das Achtelfinale konnten wir souverän für uns entscheiden!
Parallel konnte sich auch das Team aus Aachen durchsetzen und einen Sieg feiern. Dies führte jedoch auch dazu, dass wir im Viertelfinale gegen die Aachener antreten mussten. Wie schon im Finale der deutschen Eurobot-Qualifikation konnten wir uns hier erneut durchsetzen: Das Viertelfinale ist gewonnen, wir sind im Halbfinale! Nach dem Ausscheiden der Aachener bleiben wir damit als letztes deutsches Team im Wettbewerb.

Nach einer kurzen Pause geht es mit dem Halbfinale weiter…

Weltmeisterschaft in Astrakhan – Bericht 3

Heute konnte sich unserer Roboter „Scrat“ in drei weiteren Vorrunden als Sieger behaupten. Zuerst spielten wir gegen das französische Team ClubElek mit 340:20 Punkten und haben damit die höchste Punktzahl erzielt, die bisher in den offiziellen Spielen erreicht wurden. Gegen das sehr starke RoboRacingTeam aus Österreich konnten wir uns danach mit 280:130 Punkten durchsetzen. Weitere 230 Punkte erkämpften wir uns gegen unsere  deutschen Mitstreiter vom Roboterclub Aachen.

Mit insgesamt 1360 Punkten (160 Punkte vor dem nächstbesten Vorrunden-Team) und als einziges Team mit fünf gewonnen Spielen in fünf Vorrunden stehen wir an erster Stelle in der Punktliste.

Bereinigt man die Liste nach den Vorrunden um die Siegpunkte und subtrahiert die vom jeweiligen Gegner erzielten Punkte, dann ergibt sich folgende Tabelle (Auszug):

Team Differenzpunkte
TURAG

+ 1010

RoboRacingTeam + 550
RCVA + 530
RRT + 280
UNICT Team + 202

…und zeigt deutlich, wie gut unser Roboter Scrat während der Spiele gegnerische in eigene Punkte verwandlen kann!

Morgen beginnen die Finalrunden und wir sind gespannt, ob es auch weiterhin so gut läuft…

Weltmeisterschaft in Astrakhan – Bericht 2

Endergebnis des heutigen Tages: Beide Vorrundenspiele konnte unser Roboter „Scrat“ für sich entscheiden – zuerst gegen das russische Team Argonaut, danach gegen die Greenbirds aus Ludwigshafen. Mit 230:30 bzw. 280:10 Punkten, trotz großer Probleme durch krumme Spielplatten, ein solider Start in den Wettbewerb und eine gute Grundlage für die kommenden Vorrunden!

Aktuelle Ergebnisse: http://www.eurobot2011.ru/96.html

Weltmeisterschaft in Astrakhan – Bericht 1

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind wir gut in Astrakhan angekommen. Nach der Busfahrt zur Unterkunft und den ersten Anmeldeprozeduren konnten wir uns bei 26°C um 3:00 Uhr Nachts endlich ins Bett legen. Am Mittwoch Abend kam dann auch der letzte unserer Koffer noch bei uns in Astrakhan an…
Gestern waren wir das erste mal in der Wettkamf-Arena. Unser Roboter Scrat konnte auch gleich homologieren – der Weg zum Wettbewerb ist damit frei! – Heute ab 13 Uhr deutscher Zeit beginnt die erste Vorrunde.

 

 

Eurobot: Internationaler Ausscheid in Astrakhan/Russland

Am 29.06.2011 beginnt offiziell der internationale Ausscheid des diesjährigen Eurobot-Wettbewerbs. Das Programm ist bereits bekannt:

Datum deutsche Zeit  Ortszeit Termin
29. Juni 2011 
09:00 – 16:00 11:00 – 18:00  
Homologation
30. Juni 2011  
13:00 – 15:00 15:00 – 17:00  
Qualifikationsrunde 1
15:00 – 17:00 17:00 – 19:00  
Qualifikationsrunde 2
01. Juli 2011  
08:00 – 10:00 10:00 – 12:00  
Qualifikationsrunde 3
12:00 – 14:00 14:00 – 16:00  
Qualifikationsrunde 4
15:00 – 17:00 17:00 – 19:00  
Qualifikationsrunde 5
02. Juli 2011  
08:00-  09:00 10:00 – 11:00  
Achtelfinale
09:00 – 10:00 11:00 – 12:00  
Viertel- und Halbfinale
11:30 – 12:00 13:30 – 14:00  
Finale

Weitere Informationen zur Veranstaltung und den teilnehmenden Teams sowie einen Live-Stream gibt es unter http://www.eurobot2011.ru.

In den vergangenen Wochen haben wir unseren Roboter Scrat viele Testspiele absolvieren lassen. Einen guten Lauf möchten wir allen Interessierten nun nicht mehr vorenthalten. In diesem Spiel erreichte Scrat 410 Punkte – maximal möglich sind für einen einzelnen Roboter übrigens 460 Punkte.

  

Video eines Testspiels

Abreise nach Astrakhan

Am 28.06.2011 gegen 4 Uhr werden wir unsere Reise nach Astrakhan/Russland beginnen. Inzwischen wurden unsere Visa erfolgreich genehmigt, die Flüge sind gebucht und die letzten Vorbereitungen haben begonnen.
Und auch alles, was wir mitnehmen, ist schon gepackt: Werkzeuge, Ersatzteile, Kabel, Computer und natürlich unser Roboter Scrat.
">eb11_astrakhan1 ">eb11_astrakhan2 eb11_astrakhan3
An Scrat wurde wieder bis zuletzt gearbeitet, um möglichst gut auf alle Spielsituationen vorbereitet zu sein. Es ist uns auch gelungen ihn gegenüber seiner Leistungen während des deutschen Vorentscheids nochmal zu verbessern: Scrat fährt etwas schneller, reagiert besser auf den Gegner und schafft es daher noch mehr Punkte pro Spiel zu erreichen.
Wir freuen uns schon darauf, in spannenden Wettkämpfen in Astrakhan zu zeigen, was er kann!

An dem Wettbewerbstagen (29.06. bis 02.07.) werden wir versuchen, alle Interessierten über diese Internetseite auf dem Laufenden zu halten.
Auf der Seite http://www.eurobot2011.ru wird es wohl auch einen Live-Stream geben.